Wann stirbt ein Wespennest aus?

Ungebetener Besuch im Sommer: Wespen am Esstisch, zwischen dem Fallobst und an unseren Getränken. Die großen Insekten erfreuen zwar manchen Tierfreund, sind aber für viele andere eine Belästigung oder gar gefährlich für Kinder und Allergiker.

Wer es versäumt hat, das Nest im Anfangsstadium umsiedeln zu lassen, muss mit den Wespen leben lernen. Zum Glück aber nur einen Sommer – Wespen bleiben nie zwei Jahre am Stück im selben Nest.

Wann sterben Wespen? So stirbt ein Wespenstaat aus

Die Königin des Staates stirbt je nach Art zwischen Ende Juli und Ende Oktober, meist jedoch im Spätsommer. Und den ersten Frost überlebt keine Wespenart. Mit dem Tod der Königin wird der Staat rasch aufgelöst und das Nest komplett verlassen – die heimatlosen Wespen sterben nun ebenfalls.

Vorsicht beim scheinbar verlassenen Nest

Wespennester

Teilweise verlassene Wespennester

Nur die Jungköniginnen, die bereits begattet sind, überwintern an einem geeigneten Ort.  Das kann durchaus auch das alte Nest sein, Vorsicht also bei zu viel Neugier oder beim Entfernen!

Im nächsten Frühjahr gründet jede überlebende Königin einen neuen Staat und baut ein neues Nest. Das alte Nest wird aufgrund von Regen schnell von Schimmel und Bakterien zersetzt und übersteht dies nur, wenn es an einem trockenen Ort gebaut wurde.

Wespennest entfernen oder nicht?

Wenn das leere Nest nicht im Weg ist (zum Beispiel auf einem Dachboden), sollte es nicht entfernt werden. Der Grund: die Wespen bauen ein neues Nest für jeden neuen Staat und besiedeln nie ein bereits gebautes Nest.

Ist das Nest allerdings entfernt worden, könnte eine neue Königin am selben Ort wieder ein Nest bauen. Wenn möglich, sollte das Wespennest im Winter an Ort und Stelle belassen werden, (dann können nützliche Insekten darin überwintern), früh im Jahr entfernt werden und der Zugang zum Nestplatz versperrt werden. So stört das leere Nest nicht, der Platz lockt aber auch keinen neuen Staat an.

2 Kommentare… Kommentar hinzufügen
  • Florian k.

    Guten Tag ich habe Wespen die in einem mauerspalt eines fachwerkes angesiedelt haben. Wenn jetzt der Winter kommt sterben diese ja nun ab. Ist es wahrscheinlich das eine weitere wespenkönigin sich im nächsten Jahr dort ansiedelt und wenn ja wie könnte ich das am besten vermeiden

  • Fiedel

    Sicher, dass es sich bei dem Bild um teilweise verlassene Wespennester handelt? Für mich sieht das sehr nach getrockneten Lotosfrüchten aus. Ansonsten sehr informativ.

Einen Kommentar hinterlassen

Nächster Beitrag: